EURO FINANCE CONSULTING
 

UNTERSTÜTZUNGSBEREICHE FÜR DEN ZEITRAUM 2014-2020

VERKEHR

Staat (Operationsprogramm Transport)

  • Renovierung und Modernisierung von Autobahnen, Straßen und Eisenbahnkorridoren im Rahmen des TEN-T-Netzes.
  • Renovierung und Modernisierung von Autobahnen, Schnellstraßen und Straßen der I. Klasse außerhalb des TEN-T-Netzes.
  • Entwicklung des Binnenwasserverkehrs.
  • Erstellung von Bedingungen für Nutzung des multimodalen Verkehrs.

Regionen und Gemeinden (Operationsprogramm Verkehr, Integriertes regionales Operationsprogramm)

  • Rekonstruktion und Aufbau von an das TEN-T-Netz anknüpfenden Straßen und Entlastungsstraßen.
  • Aufbau und Modernisierung von Umsteigeterminalen für öffentlichen Verkehr.
  • Aufbau und Rekonstruktion von Fahrradstraßen.
  • Intelligente Verkehrssysteme.
  • Einkauf von umweltfreundlichen Fahrzeugen für öffentlichen Verkehr. 
  • Entwicklung der Stadtmobilität (Straßenbahnen). 

ÖFFENTLICHE VERWALTUNG

OperationsprogrammBeschäftigungslage, Integriertes regionales Operationsprogramm

  • Erhöhung der Effektivität und Transparenz der öffentlichen Verwaltung.
  • ICT-Technologie für die öffentliche Verwaltung, eGovernment.
  • Bildung von Arbeitnehmern.
  • Beschaffung der Dokumentation für territoriale Entwicklung.

INTEGRIERTES RETTUNGSDIENSTSYSTEM (IZS)

Integriertes regionales Operationsprogramm

  • Ausstattung von IZS-Basiseinheiten
  • Modernisierung von Bildungs- und Ausbildungsstellen von IZS-Basiseinheiten.  
  • Gewährleistung der Widerstandsfähigkeit von IZS-Basiseinheitenmit Fokus aufAnpassung an Klimaänderungen.
     

WASSERWIRTSCHAFT

Integriertes regionales Operationsprogramm, OperationsprogrammUmwelt

  • Aufbau der Kanalisation und Trinkwasserleitungsnetze.
  • Aufbau und Modernisierung von Kläranlagen.
  • Hochwasserschutz.
     

FÜRSORGE FÜR KULTUR- UND NATURERBE

Integriertes regionales Operationsprogramm

  • Revitalisierung von nationalen Kulturdenkmälern und UNESCO-Denkmälern.
  • Revitalisierung von Kulturdenkmälern in Gemeinde-Denkmalschutzgebieten.
  • Maßnahmen zur Zugänglichmachung und Nutzung des Kulturerbes.
     

ENERGIEEINSPARUNGEN

Operations programm Umweltschutz

  • Gebäudedämmung.
  • Abwärme-Nutzung, Energiequellenaustausch.
  • Installation von Solarkollektoren für Wassererwärmung und -heizung.
     

FORSCHUNG UND BILDUNG

Operations programm Forschung, Entwicklung und Bildung

  • Qualitätsverbesserung des Unterrichts an Hochschulen.
  • Popularisierung des Studiums von technischen Studienfächern, Popularisierung der Wissenschaft und Forschung.
  • Qualitätsverbesserung der Vorbereitung von pädagogischen Mitarbeitern und Erhöhung deren Qualifizierung.
  • Maßnahmen zur Zugänglichmachung der Bildung für Schüler und Studenten mit spezifischen Ansprüchen.
  • Erweiterung von Kapazitäten für Vorschulbildung.
  • Zusammenarbeit zwischen Bildungsinstitutionen und Arbeitnehmern.

GESUNDHEITSWESEN UND SOZIALDIENSTE

Operations programm Beschäftigungslage, Integriertes regionales Operationsprogramm

  • Ausstattung und Infrastruktur für Entwicklung von ambulanten, im Terrain geleisteten und stationärenSozial- und Gesundheitsdiensten 
  • Transformation und Deinstitutionalisierung von stationärenSozialdiensten, Gesundheitsdiensten, Seelenfürsorge, Pflegeeinrichtungen für Kinder.
  • Ausstattung und Infrastruktur für hochspezialisierte Fürsorge (Onkologie- und Perinatologie-Netz) und Nachsorge.
  • Ausbildung von Mitarbeitern in Sozial- und Gesundheitsdiensten.
  • Prävention und Aktivitäten für Gesundheits- und gesunde Lebensweise - Förderung
  • Unterstützung bei der Entwicklung des sozialen Wohnsystems
  • Gemeinschaftsgeführte regionale Entwicklung.
  • Qualitätsverbesserung der Leistung von Beschäftigungsdiensten.
  • Entwicklung des Weiterbildungssystems.
  • Präventionsprogramme gegen sozial-pathologische Erscheinungen.

UMWELT

Operations programm Umwelt

  • Entsorgung von illegalen Deponien, Rekultivierung von alten Deponien
  • Bau und Modernisierung von Einrichtungen für Sammlung, Sortierung und Aufbereitung von Abfall
  • Erwerb von Technologien für Emissionsminderung und Luftqualitätsüberwachung
  • Fürsorge für Nationalparks, CHKO (Landschutzparke), Naturschutzgebiete, nationale Naturdenkmäler und Lokalitäten im Rahmen des Gebietes Natura 2000
  • Revitalisierung von Siedlungsgrünflächen.